Startseite tinnitus-taube.de
Volltextsuche


Powered by


Sie sind Besucher
1514044
seit dem 05.11.2005
Mein Telefon

Seit dem 23.12.2006 habe ich als weiteres technisches Hilfmittel das "Relation" von PhonicEar, in meinen Augen das beste Telefon was es geben kann.  
Kennengelernt und ausprobiert habe ich während meiner Reha im HTZ Potsdam. Gerade bei bestimmten technischen Hilfsmitteln ist es unumgänglich vor dem Kauf zu testen.  
Da ich mit diesem Telefon gut verstehen kann, beschloss ich den Kauf.  Aufgrund meiner Situation wußte ich, dass ich es privat erwerben muss. Durch den erfolgreichen Spendenaufruf und die Mithilfe von jemand, kam das Telefon am 23.12.06 als mein Eigen hier an.  
Das Besondere an diesem Telefon ist, dass es über eine eingebaute T-Spule verfügt. Wenn ich mein Sprachprozessor des Nucleus Freedom auf Position "T" stelle, werden alle Hintergrundgeräusche abgeschaltet und nur die Stimme des Telefonpartners ist zu verstehen. Da ich ja schon über ein sehr gutes Sprachverständnis auf der rechten Seite verfüge, kann ich relativ problemlos telefonieren.  
Problem ist weiterhin, dass die Stimmen sehr ähnlich, bzw. alle gleich sind. Wenn ich jemand anrufe, wo ich von ausgehen kann, dass mehrere am Telefon sein könnten habe ich so manchesmal Probleme. Bevor ich überhaupt was sage ist meine Standartfrage "Wer isnnnn daaaaaaaa...?" Auch wenn ich angerufen werde und die Nummer nicht sehen kann, muss ich manchmal richtig raten wer da sein könnte. Ich habe nun weitesgehend "veranlasst" erstmal den Namen zu nennen...

Nochmal zum Telefon selbst...im Grunde genommen, kann man es als normales Telefon betrachten, also es kann jeder damit telefonieren. Es verfügt über die normalen Funktionen, wie Telefonbuch, Lautsprecher, vernünftiges Display etc... Toll finde ich, dass es zwar am Stromnetz angeschlossen ist, aber zusätzlich über Batterien verfügt. Somit ist auch bei einem Stromausfall die Erreichbarkeit gegeben.

 

Das Besondere ist zum einen das integrierte Induktionssystem, welches man auf der Tastatur per Knopfdruck nochmals bis zu 8 Stufen lauter und leiser stellen kann. Auch kann man am Telefon selbst nochmals z.Bsp. eine Ringschleife oder Funksender anschliessen.

 

Für meine Räumlichkeiten war das Telefonkabel (das vom Telefon zur Telefondose) etwas zu kurz, ein normales Verlängerungskabel aus dem Laden ist hier aber nicht möglich. Ich habe über Sennheiser eins bekommen, die auch bestätigten, dass das Kabel wohl "speziell" ist.

 

Nicht ganz so schön ist der Preis. Man kann das Telefon über jeden Akustiker beziehen, bei meinen Recherchen bin ich auf Preise zwischen 190,00 und 240,00 Euro gestossen. Ich denke aber dass für Leute, welche im Berufsleben stehen, eine Kostenübernahmemöglichkeit besteht.

 

Ich jedenfalls bin glücklich über dieses Telefon und habe schon einige schöne Telefonate absolvieren können (welch ein Glück, dass es nebst der DSL-Flat auch eine Phone-Flat gibt). Momentan ist es zwar aus gesundheitlichen Gründen nicht so möglich, aber wenn die Nachwehen der OP verstrichen sind, wird es wieder einfacher.

 

 

Trotz allem muss immer wieder erwähnt werden, dass es immer noch am leichtesten ist schriftlich zu kommunizieren, da auch mit einem solchem Spezialtelefon eine hohe Konzentrationsarbeit geleistet werden muss.

Seite zuletzt geändert am 25.04.2010 11:05
Copyright by Sindy Funke