Startseite tinnitus-taube.de
Volltextsuche


Powered by


Sie sind Besucher
1628057
seit dem 05.11.2005
Gerade Linien und neuer Prozessor

Am 09.10.2007 war meine 30stige Reha-Einheit. Fünf habe ich noch vor mir, ob nochmal Verlängerung beantragt wird, bleibt abzuwarten.

 

Zunächst die freudige Überraschung, das mein neuer Sprachprozessor schon auf mich wartete. Mein Linker war in der Steckverbindung defekt und fiel während meines Aufenthaltes im UKB endgültig auseinander. Er wurde notdürftig mit Tesa-Film zusammengehalten. Herr Helbig programmierte den Neuen und los ging es...

 

Mit frischen neuen Prozessor begann dann auch der Hörtest in der Freifeldmessung...das Ergebnis finde ich fabelhaft...wie auf dem Tonaudiogramm zu sehen ist...eine Linie im Bereich des "ich höre gerade noch". Nur wie immer...die höchsten Töne wollen nicht, aber ich weiß nicht, ob ich die vermissen soll, weil ich sie ja nicht kenne.

 

Anschliessend ging es zum Hörtraining zu Frau Dr. Scholz. Als erstes musste ich die Mikroportanlage zurückgeben, die für meinen Krankenhausaufenthalt nochmal als Leihgabe hatte...

 

Dann folgten verschiedene Hörübungen, angefangen über den PC, der mir zwei ähnlich klingende Wörter vorlas, bei denen der Unterschied nur zwischen dem Vokal "a" und "e" lag. Das Gleiche dann mit "i" und "ie". Dann bekam ich einen Lückentext vorgelegt, welchen Frau Dr. Scholz mit verdecktem Mundbild vollständig vorlas. Ich musste die Wörter heraus hören, welche nicht auf meinem Zettel standen. Einmal ging es um das Thema Verwandte und einmal um das Thema Politik.

 

Zu guter Letzt bekam ich noch einen Zeitungsartikel zum Thema Tomaten vorgelesen, den ich brav wiederholen sollte.

Bei diesen Übungen lief mein neues Ohr über die Mikroportanlage und mein altes normal über das Mikro am Prozessor....das klappte super :-)

Seite zuletzt geändert am 11.10.2007 17:12
Copyright by Sindy Funke